Spezielle Übungen für den 5.Kyu

 

Juji-gatame gegen die Bankposition

  • Rückwärts einparken: Uke befindet sich in der Bankposition. Tori kommt von der Seite her, seine Beine zeigen zu Uke. Er wandert mit seinen Beinen immer näher an Uke heran bis er auch Ukes Arm erreichen kann. Diesen Arm sichert er durch seinen eigenen und beginnt mit Juji-gatame anzugreifen.
  • Tori sitzt auf Uke wie auf einem Pferd. Uke streckt jetzt entweder den rechten oder linken Arm seitlich heraus. Dieser wird sofort von Tori mit einem Juji-gatame angegriffen.
  • Tori sitzt auf Uke und greift abwechselnd links und rechts in Uchi-komi-Form an. Er bleibt aber immer im Stand und geht dann sofort in den Angriff auf der anderen Seite über. Er greift hierbei z.B. mit dem linken Arm durch Ukes rechten Arm hindurch, dann schwingt er sein linkes Bein vor Ukes Kopf und mit dem rechten Fußspann hakt er sich in Ukes Oberschenkelinnenseite ein die rechte- Hand geht in Ukes Gürtel. Dann kommt der Wechsel zur anderen Seite. Mit zunehmender Übung soll das Tempo gesteigert werden.

Befreiung aus der Beinklammer

  • Ein Partner darf beide Beine seines Gegenübers mit seinen Beinen einklemmen. Der erste soll nun versuchen, sich so schnell wie möglich zu befreien. Hier bekommen beide Partner ein erstes Gefühl für eine Klammersituation.
  • Jetzt wird nur noch ein Bein geklammert. Derjenige der klammert, darf nur seine Beine benutzen und der andere darf auch seine Hände einsetzen.
  • Der Untermann setzt eine einfache Beinklammer an. Der andere hat nun die Aufgabe den Oberkörper seines Partners gegen dessen Widerstand unter Kontrolle zu bringen.
  • Die Beinklammersituation wird als Ausgangssituation für ein Randori vorgegeben.

Juji-gatame aus der Rückenlage

  • Der Juji-gatame wird in Uchi-komi-Form abwechselnd rechts und links durchgeführt.
  • Uke gibt die Seite vor, d.h. er stellt willkürlich ein Bein auf und Tori soll die Situation möglichst schnell mit Juji-gatame lösen.
  • Uke hat die Aufgabe einen Angriff zwischen den Beinen durchzuführen und Tori soll zu einem Abschluss mit Juji-gatame gelangen.
  • Auch der Gyaku-juji-gatame, bei dem Uke ein Knie nach hinten weg geschoben wird, kann in Uchi-komi-Form ausgeführt werden.

Ude-garami aus der Rückenlage

  • Uke befindet sich in der Bank, Tori greift von vorne auf Ukes Handgelenk und macht Gyaku-ude-garami auf Ukes Rücken. Wird diese Übung als Uchi-komi rechts und links durchgeführt, ist sie gleichzeitig eine Kräftigung für die Bauchmuskulatur.
  • Wettkampfgetreuer ist die Übung, wenn Uke durch Wegschieben des Beines “langgemacht" wird. Jedoch ist hier nicht so eine schöne, flüssige Bewegring möglich.

 

                                            
                  zum 6.Kyu       zum 4.Kyu