Spezielle Übungen für den 1.Kyu

 

Angriffe gegen die Bank oder Bauchlage (siehe auch 7., 5. und 4.Kyu)

  • Ein Partner verteidigt in der tiefen Bank, der andere soll versuchen zum Sankaku-gatame einzusteigen. Er soll es rechts und links versuchen. Konnte er sein Bein sachgerecht einhaken, erhält er einen Punkt bzw darf seinen Partner bis zur Endkontrolle Sankaku-gatme drehen.
  • Der auf dem Bauch liegende Partner lässt Tori zum Sankaku einsteigen, darf sich dann jedoch dagegen wehren gedreht zu werden.
  • Möglichst viele verschiedene Abschlüsse aus dem Marhenke-Griff werden nacheinander in Uchi-komi-Form trainiert.
  • Wenn beide Partner drei bis vier Varianten des Marhenke-Würgers kennen, überlegt sich Uke, welche der Varianten er mit geringem Widerstand zulässt, sagt Tori jedoch nicht welche. Zu Beginn lässt er den Ausgangsgriff zu, verteidigt dann jedoch bei den übrigen Varianten mit vollem Einsatz. Tori soll nun versuchen eine Technik trotz Ukes Widerstand durchzusetzen, oder die eine zu finden, bei der ihm Uke eine Chance läßt. Diese Übung ist natürlich auch bei anderen Techniken, bzw. bei bestimmten Ausgangssituationen möglich.

Angriffe aus der eigenen Rückenlage ( siehe 2.,4.,5. und 6. Kyu)

 

                                              
                    zum 2.Kyu