VorläufigerWorkshop- 
 Zeitplan

DJB-Workshop "Judo – eine Chance in der Gewaltprävention?"
vom 04. bis 06. Mai 2001 in Bad Wildungen

Programm

Freitag, den 04.Mai 2001

ab 17:00 Uhr

Anreise und Check-in

ab 17:30 Uhr

Abendbrot

19:00 bis 20:30 Uhr

Auf der Judo-Matte "Judo – Menschen kennen lernen, sich verständigen, miteinander üben" (P)
Andreas Kleegräfe, Wolfgang Dax-Romswinkel, Ralf Pöhler

Samstag, den 05.Mai 2001

09:00 bis 09:30 Uhr

Begrüßung
"Thema Gewaltprävention – Verantwortung und Chance für den organisierten Judosport"

Ralf Pöhler, Vizepräsident des Deutschen Judo-Bundes e.V.

09:30 bis 11:00 Uhr

Vortrag und Diskussion

"Judo – eine Chance in der Gewaltprävention?"

Prof. Gunter A. Pilz, Universität Hannover

11:00 bis 11:15 Uhr

Kaffeepause

11:15 bis 12:30 Uhr

Diskussion ausgewählter Thesen zum Thema "(Kampf-)Sport und Gewaltprävention" in Arbeitsgruppen und Plenum (T)

12:30 bis 14:00 Uhr

Mittagspause

 

Arbeitsgruppe 1

Arbeitsgruppe 2

Arbeitsgruppe 3

14:00 bis 15:30 Uhr

"Antigewalttraining – Eine Zeitschiene der Gewalt" (T/P)

Klaus Heyer

"Mein Körper gehört mir!" – Gedanken und Praxisanregungen zur körperlichen Selbstbestimmung durch Judo (P)
Ralf Pöhler

danach:

"Hebeln, Würgen, Ura-nage" – Vertrauen bei "gefährlichen" Techniken im Judo (P)
Wolfgang Dax-Romswinkel

"Boxsport und Pädagogik – Ansätze zur Gewaltprävention – Box-(Kampf-)sport zwischen Ideologie, Vorurteil und Wirklichkeit" (P/T)

Arwed Marquardt

15:30 bis 15:45 Uhr

Kaffeepause

 

 

Arbeitsgruppe 1

Arbeitsgruppe 2

Arbeitsgruppe 3

15:45 bis 17:15

"Antigewalttraining –Umsetzung mit Schüler/innen ab 8 Jahren" (P)

Klaus Heyer

"Selbstständiges Erarbeiten von Regeln im Judo und in der Judo-Gruppe" (T)

Andreas Kleegräfe

"Soziales Umfeld Judo- (Box-)Verein" (T)

Arwed Marquardt
Peter Färber
Martin Reißmann

17:15 bis 17:30 Uhr

Pause

17:30 bis 19:00

Erfahrungsberichte mit dem Thema "Kampfsport und Gewaltprävention" – Vereine, Verbände und Institutionen berichten (T)
Sportjugend Hessen, Kampf gegen Gewalt e.V., LV Brandenburg, Arbeit und Leben

Prof. Gunter A. Pilz

Sonntag, den 06. Mai 2001

 

Arbeitsgruppe 1

Arbeitsgruppe 2

 

09:00 bis 10:45 Uhr

"Gewalt im Übungsleiter-Handeln" (T)
Wolfgang Dax-Romswinkel

"Eltern- und Trainer-Verhalten in Wettkampf und Leistungsport" (T)
Peter Färber

 

10:45 bis 11:00 Uhr

Kaffeepause

11:00 bis 12:00 Uhr

Berichte aus den Arbeitskreisen und Teilnehmer-Eindrücke
Abschluss-Statements (T)

Ab 12:00 Uhr

Abreise der Workshop-Teilnehmer/innen

(P) = Praxis / (T) = Theorie

                zurück zur Gewaltpräventionsseite